Rovaniemi, Finnland

Pünktlich zu meinem Geburtstag erreichen wir das Weihnachtsdorf etwas nördlich von Rovaniemi. Genau hier am Polarkreis in Finnland ist der Weihnachtsmann zu Hause. Man kann ihn in seiner Werkstatt 365 Tage im Jahr besuchen, um ein (ziemlich teures) Foto mit ihm machen.
Im „Hauptpostamt des Weihnachtsmanns“ kann man zu jeder Jahreszeit Weihnachtspost aufgeben, die dann pünktlich zu Weihnachten weltweit zugestellt wird. Und der Weihnachtsmann lässt sich sogar bitten, Briefe persönlich zu schreiben.
Außerdem gibt es Rentiere zu füttern und eine Husky-Zucht zu besuchen. Im Winter ist das sicher ein ganz tolles Erlebnis, wenn man bei Schnee dann auch noch Rentierschlitten fahren darf und die Wintererlebniswelt geöffnet ist.
Im Sommer sind wir da geteilter Meinung  … 😉
Gut ist aber in jedem Fall, dass wir kostenfrei auf dem Parkplatz stehen und übernachten dürfen, was wir auch gleich 2 Tage nutzen.

Zum (Geburtstags-)Kaffee trinken sind wir dann in Rovaniemi verabredet. Zufällig machen Bekannte von uns aus Thurnau hier Urlaub und haben uns in ihre Hütte eingeladen. Ein echt schöner Nachmittag! Das Geburtstagsessen muss dann am Abend wegen Übersättigung direkt ausfallen. Trifft sich aber gut, denn das Telefon steht dann eh nicht mehr still.

In Rovaniemi besuchen wir am nächsten Tag noch das Arktikum. Dieses Museum bietet zwei Ausstellungen über die Arktis und über die Kultur der Samen in Lappland. Beide sind sehr gelungen und informativ und unbedingt einen Besuch wert.