Fernweh-Park, Hof, Deutschland

Georgenthal, Deutschland (Tag 347 – 31.534 km)

Nach den Besichtigungen im Ruhrgebiet fahren wir nun wieder Richtung Osten. Unser letztes Ziel vor der Rückkehr nach Hause soll der sogenannte Fernweh-Park in Hof sein. Wir wählen die Route über die A45, A5 und A4 vorbei an Gießen, Bad Hersfeld und Eisenach. Eine Zwischenübernachtung legen wir in Georgenthal auf einem kleinen Campingplatz ein.

Fernweh-Park in Hof

Den Fernweh-Park erreichen wir dann am nächsten Tag (dem letzten Tag!) gegen Mittag. Leider hält dieser Schilderwald nicht ganz, was wir uns davon versprochen hatten. Es gibt schon zahlreiche Ortsschilder aus der ganzen Welt, aber dazwischen hängen auch zahlreiche „Gesichter“ von Promis, die den Gesamteindruck irgendwie schmälern. Zumindest aus unserer Sicht.
Aber das macht letztendlich nichts. Wir finden in dem riesigen Schildergewusel trotzdem sehr viele Orte auf der ganzen Welt, die wir noch besuchen könnten. Obwohl wir dafür natürlich nicht wirklich die Schilder gebraucht hätten. 😉
Also, mal sehen was als nächstes kommt …